Aktuelle Posts

Warum beschäftigen wir uns erst dann mit der Vorsorge, wenn es ernst wird?

Viele Menschen beschäftigen sich erst dann mit Vorsorgethemen, wenn sie direkt davon betroffen sind. Sei es durch Erfahrungen im Kreise der Familie oder durch Schicksalsschläge im Freundes- und Bekanntenkreis: Die Auseinandersetzung mit der eigenen Vorsorge ist für viele Menschen ein unangenehmer Gedanke. Ich habe im Gespräch mit dem Verbund Pfleghilfe erläutert, warum man diese Beklemmung […]

Weiter lesen


Achtung beim Eigentumswohnungskauf – Haftung für Sonder-Umlagen und rückständige Zahlungen des Voreigentümers

Beim Kauf einer Eigentumswohnung werden in das Budget für die aufzubringenden finanziellen Mittel regelmäßig nur der Kaufpreis und die Erwerbsnebenkosten wie – Grunderwerbsteuer – Maklercourtage (vgl. hierzu Neuregelung zum Maklerlohn für die Vermittlung von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser Siehe auch: Blog Beitrag zur Neuregelung des Maklerlohns sowie – Notar- und Grundbuchkosten eingestellt. Es kommen beim Erwerb […]

Weiter lesen


Die Verwendung von deutschen notariellen Urkunden im Ausland – 
Apostille / Legalisation, was ist das und wofür benötige ich was?

Warum kann eine deutsche öffentlich Urkunde nicht ohne weiteres im Ausland verwandt werden? Wer eine deutsche Urkunde im Ausland verwenden möchte, benötigt grundsätzlich eine Bestätigung, dass diese Urkunde echt ist. Von einem deutschen Notar errichtete Urkunden (Notarurkunden) werden in Deutschland aufgrund des Notarsiegels vollumfänglich anerkannt. Innerhalb Deutschlands wird daher auf die Verlässlichkeit vertraut, also auf […]

Weiter lesen


Die Reisevollmacht für minderjährige Kinder

Bei Reisen von Kindern ohne Sorgeberechtigte (Eltern) ist eine Vollmacht / Einverständniserklärung in jedem Fall empfehlenswert Kinder und Jugendliche verreisen heute sehr häufig nicht mehr nur mit ihren Eltern bzw. Personensorgeberechtigten. Verreisen Kinder nur mit einem Elternteil (denn sorgeberechtigt sind in der Regel nur beide Eltern gemeinsam) mit den Großeltern Freunden mit den Betreuern eines […]

Weiter lesen


Das Zentrale Testamentsregister

Letztwillige Verfügungen, d. h. Testamente, Erbverträge und sonstige erbrelevante Urkunden müssen sicher registriert und auch verwahrt werden, damit diese im Fall des Todes des Erblassers schnell und zuverlässig aufgefunden und nicht unterdrückt werden können. Damit alle letztwillige Verfügungen zentral erfasst und schnell aufgefunden werden, hat der Gesetzgeber die Bundesnotarkammer damit beauftragt, das Zentrale Testamentsregister (ZTR) […]

Weiter lesen


Ausländischer Erstwohnsitz bei Heirat – Welches Eherecht gilt und warum ein Ehevertrag hier besonders wichtig ist!

In einer globalen, hochmobilen und diversen Welt leben und arbeiten Paare auch im Rahmen ihres Studiums und / oder ihrer beruflichen Tätigkeit im Ausland. Heiraten sie während dieser Zeit oder lassen ihre Partnerschaft eintragen, ist zwingend zu beachten: Seit Januar 2019 gilt die Europäische Güterrechtsverordnung. Für das eheliche Güterrecht in 18 EU-Staaten ist nicht mehr […]

Weiter lesen


Haftung des Kommanditisten einer Kommanditgesellschaft im Überblick

1. Ein Kommanditist haftet gegenüber Gläubigern der Kommanditgesellschaft grundsätzlich nur in Höhe seiner noch nicht geleisteten (Mindest-)Einlage und in Höhe einer diese übersteigende im Handelsregister eingetragenen Haftsumme. 2. Ein Kommanditist unterliegt daher bis zur Höhe der im Handelsregister eingetragenen Hafteinlage einer Außenhaftung gegenüber den Gesellschaftsgläubigern (§ 171 Abs. 1 1. HS HGB). 3. Von dieser […]

Weiter lesen


Vorsorgevollmacht für Unternehmer (Unternehmervorsorgevollmacht)

Was ist eine Vorsorgevollmacht für das Unternehmen? Eine Vorsorgevollmacht des Unternehmers für das Unternehmen (auch „Unternehmervorsorgevollmacht“ genannt) ist eine besondere Form einer widerruflichen Generalvollmacht, die der Absicherung der Handlungsunfähigkeit des Geschäftsführers aus gesundheitlichen Gründen bzw. seine Geschäftsunfähigkeit dient. Ziel der Vollmacht ist, die Handlungsfähigkeit des Unternehmens auch in der gesundheitlichen Krise des Unternehmens Inhabers/Geschäftsführers zu […]

Weiter lesen


Grunderwerbsteuer: Einschränkung der Grunderwerbsteuerfreiheit von Share Deals beschlossen

Grunderwerbsteuer fällt an, wenn eine Immobilie den Eigentümer wechselt. Bis zu 6,5 % (je nach Bundesland) auf den Kaufpreis müssen an das Finanzamt vom Käufer abgeführt werden. Diese Steuerbelastung kann vermieden werden, wenn Immobilien sich im Eigentum von Kapitalgesellschaften befinden und nicht die Immobilie, sondern die Anteile an der Kapitalgesellschaft veräußert werden. Mittelbarer Immobilienerwerb im […]

Weiter lesen


Unternehmensgründung durch Nicht-EU-Ausländer

Die Gründung eines Unternehmens und die Aufnahme einer unternehmerischen Tätigkeit für Bürger aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und den EWR-Staaten (Norwegen, Island und Liechtenstein) sowie der Schweiz nicht mit besonderen Voraussetzungen verbunden. Innerhalb dieser Staaten gelten weitestgehend Freizügigkeit und Gewerbefreiheit. Es besteht lediglich die allgemeine Meldepflicht bei den entsprechenden Behörden. Anders ist dies im […]

Weiter lesen