Aktuelle Posts

Vorteile von Eheverträgen – erklärt in Fragen und Antworten

Häufig kommt die Frage des Abschlusses eines Ehevertrages bei vielen Paaren vor der Hochzeit nicht auf. Man ist mit anderen Dingen beschäftigt, und der Blick ist eher auf die Hochzeitsvorbereitungen gerichtet als auf die zivilrechtlichen und vermögensrechtlichen Folgen, die man mit der Eheschließung eingeht. Das Bürgerliche Gesetzbuch verbindet mit der Eheschließung weit reichende vermögensrechtliche Folgen. […]

Weiter lesen


Was kostet ein Testament?

Hier gebe ich Ihnen einen Überblick, mit welchen Kosten Sie bei einem notariellen Testament rechnen müssen, welche Kosten im Zusammenhang mit der Errichtung eines Testaments noch entstehen (können) und warum Sie sich bei der Testamentserstellung durch die Einholung fachlichen Rates immer rechtlich absichern sollten. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr […]

Weiter lesen


Lebensbescheinigungen

Eine Lebensbescheinigung ist ein amtliches Dokument. Lebensbescheinigungen werden häufig zur Vorlage bei gesetzlichen oder privaten Rentenauszahlungsstellen (Deutsche Rentenversicherung oder private Versicherungsgesellschaften) gefordert, damit die Rentenzahlung weiter erfolgen kann. Bei einer Lebensbescheinigung hat sich der Notar darüber Gewissheit zu verschaffen, dass eine Person lebt. Hierzu muss die betreffende Person vor dem Notar persönlich erscheinen und einen […]

Weiter lesen


Neuregelung zum Maklerlohn für die Vermittlung von Wohnungen und Einfamilienhäuser

Mit Gesetz vom 23. Juli 2020 sind mit Wirkung vom 23. Dezember 2020 Neuregelungen zum Maklerrecht in Kraft getreten, die für die Vermittlung von Wohnungen und Einfamilienhäuser maßgeblich sind. Hintergrund und Sinn und Zweck der Neuregelung zur Tragung der Maklercourtage Das Gesetz greift in die Privatautonomie (Vertragsfreiheit) der Vereinbarung und Verteilung des Maklerlohns ein. War […]

Weiter lesen


Darlehensauszahlung vor Eintragung der Grundschuld? Die Lösung ist eine notarielle Rangbescheinigung

Das Problem Banken zahlen eine Kreditsumme in der Regel erst dann aus, wenn sie über die vereinbarte und bestellte Sicherheit verfügen. Die Bestellung einer Grundschuld ist schnell erledigt. Wenn Sie oder Ihre Bank uns die Bestellungsunterlagen übersenden, können wir das in der Regel in den nächsten 24 bis 48 Stunden beurkunden. Da zwischen der Grundschuldbestellung […]

Weiter lesen


Adoption von Volljährigen ein „Gestaltungsmittel“?

Die Adoption, in Deutschland durch den Gesetzgeber nunmehr als Annahme als Kind bezeichnet, stellt die rechtliche Begründung eines Eltern-Kind-Verhältnisses zwischen dem Annehmenden um dem Kind ohne Rücksicht auf die biologische Abstammung dar. Die Ursprünge dieser Regelung lagen nicht in der Adoption Neugeborener in eine Familie hinein unter Kindeswohlgesichtspunkten, sondern gründeten sich auf die Adoption Erwachsener […]

Weiter lesen


Gesellschafter- bzw. Investorenvereinbarungen bei der GmbH

Abgrenzung, Funktion und Regelungsgegenstände In einem GmbH-Gesellschaftsvertrag (Satzung) werden neben den Mindestbestimmungen wie Firma, Sitz, Gegenstand des Unternehmens und Kapital (Stammkapital) und Gesellschaftsanteile (Geschäftsanteile) auch sonstige korporative Regelungen und Regelungen für das Innenverhältnis der Gesellschafter untereinander getroffen. Regelungsgegenstände sind insbesondere: geplante Dauer der Gesellschaft (bis auf unbestimmte Dauer) Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer Stimmverteilung Beschlussfassung Beirat Gewinnverwendung […]

Weiter lesen


Kündigung/Amtsniederlegung durch den GmbH-Geschäftsführer

Autonome Beendigung des Amtes durch den Geschäftsführer selbst Der Geschäftsführer kann seine organschaftliche Stellung grundsätzlich jederzeit niederlegen Den Geschäftsführer eine GmbH treffen vielfältige Pflichten, für deren Einhaltung er persönlich haftet. Auf der anderen Seite unterliegt der Geschäftsführer den Weisungen der Gesellschafter oder auch dem Ergebnis einer Abstimmung mehrerer Geschäftsführer oder des Vorsitzenden im Rahmen einer […]

Weiter lesen


Die Gründung von Unternehmen – Leitfaden und Erläuterungen (Teil II)

Die Rechtsformwahl des Unternehmensträgers: Einzelkaufmann Einfachster Beginn in die Selbständigkeit: Der Einzelunternehmer Die Anzahl der zur Auswahl stehenden Rechtsformen ist sehr umfangreich. Sie erstreckt sich vom Einzelkaufmann als im Handelsregister eingetragene natürliche Person bis zur börsennotierten Aktiengesellschaft, die ihren Finanzbedarf über den Kapitalmarkt denken will. Der einfachste Beginn in die Selbständigkeit und Existenzgründung ist das […]

Weiter lesen


Die Gründung von Unternehmen – Leitfaden und Erläuterungen (Teil I)

Von der Geschäftsidee zum Unternehmen Wirtschaftliche und praktische Überlegungen zur Gründung eines Unternehmens Sie haben eine Geschäftsidee, einen Business Case identifiziert oder Sie haben ein Angebot erhalten, mit dem Sie sich eine Existenz aufbauen wollen? Es gilt nunmehr, alle wirtschaftlichen und praktischen Überlegungen (Finanzierung, Haftung, notwendige Investitionen, Immobilienerwerb, zu mietende Räume oder Grundstücke, Personal, Markennamen, […]

Weiter lesen